Hintergrundbild
Schließen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Falls Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus und wir werden so schnell wie möglich Ihre Anfrage bearbeiten und mit Ihnen in Kontakt treten.

Was ist Cuipo?

Über die Gründer

Nachdem Gus Hurst und Tom Murray im Jahr 2008 Zeugen der Abholzung des Regenwalds in Panama wurden, entschieden sie sich, aktiv dagegen vorzugehen. Doch anstatt wohlhabende Naturliebhaber zu inspirieren Land zu kaufen oder die Regierung von Panama und Brasilien davon zu überzeugen das Land mittels politischer Instrumente zu schützen, entschieden sich Gus und Tom dafür, das Land selbst zu kaufen und gründeten Cuipo.

John Oswald, der sich ebenfalls für den Umweltschutz einsetzt und einen nachhaltigen Lebensstil verfolgt, gehört seit 2010 zum Team. Als Mitgründer und ehemaliger Geschäftsführer der Marke „Paul Frank“, berühmt für Julius, den Affen mit dem großen, roten Mund, hat er bereits Erfahrung in der Modewelt. Er ist hauptsächlich für die Entwicklung der Cuipo Produktlinie und des Lizenznehmer-Programms verantwortlich.

Was steckt dahinter?

Cuipo ist eine Lifestyle-Marke, die sich dem Erhalt der tropischen Regenwälder widmet. Durch die Vergabe von Lizenzen und den Verkauf der Cuipo-Produkte verbreitet das Unternehmen seine Idee und nutzt die Umsätze um Land zu kaufen und zu schützen.

Cuipo kauft große Flächen Regenwald, die sich nicht für Landwirtschaft oder Bebauung eignen, von einheimischen Familien und Grundbesitzern. Die Verkäufer erhalten Geld, das ihren Lebensstandard nachhaltig verbessern

kann und Cuipo kann das Land dauerhaft vor der Zerstörung schützen. Eine klassische Win-Win-Situation. Bis auf wenige Ausnahmen wird pro Produkt ein Quadratmeter Regenwald geschützt. Bei jedem Kauf übernimmt man automatisch eine Patenschaft für einen solchen Quadratmeter in Panama oder Brasilien. Man kann allerdings auch Regenwald schützen ohne vorher ein Produkt zu kaufen. Auf der Cuipo Website kann man direkt Quadratmeter kaufen und sogar an Verwandte oder Freunde verschenken.

One Meter at a Time

One Meter at a Time ist eine von Cuipo gegründete Non-Profit Organisation zum Schutz der tropischen Regenwälder. Alle gekauften Grundstücke werden direkt an One Meter at a Time übertragen. Mit einer Kombination aus Landerhaltung, Aufklärung und Steigerung des Umweltbewusstseins, arbeiten Cuipo und One Meter at a Time zusammen daran die Erde zu retten – einen Meter nach dem anderen.

Bislang sind beide Organisationen nur in den USA tätig und ermutigen dort die Menschen in Bezug auf die Abholzung der Regenwälder Stellung zu beziehen.

Mit Hilfe von Bildungsprogrammen vermittelt One Meter at a Time einen nachhaltigen Lebensstil, macht die Menschen auf die Abholzung und ihre Auswirkungen auf die Umwelt aufmerksam und klärt außerdem

Schüler aller Altersklassen und Unternehmen über die Einzigartigkeit der Regenwälder und der darin lebenden Tier- und Pflanzenarten auf. In Panama und Brasilien schützt One Meter at a Time die Teile des Regenwaldes, die durch Cuipo gekauft wurden. Für den Schutz der Regenwälder sollen vor allem Einheimische als Stewards und Ranger eingestellt werden. Um die Menschen bestmöglich auf ihre zukünftige, und hoffentlich erfolgreiche, Arbeit vorzubereiten werden spezielle Umschulungsprogramme entwickelt.

Das geschützte Gebiet umfasst heute bereits eine Fläche von 104.746.000 Quadratmetern, das sind etwa 14.671 Fußballfelder, und wächst mit jedem verkauften Produkt.

Woher stammt der Name?

Der Cuipo (gesprochen: kwi-po) ist ein gefährdeter Baum, der in den Regenwäldern Mittelamerikas, besonders in Panama, vorkommt. Die Harpyie, Panamas Nationalvogel, baut ihr Nest auf der Spitze des Baumes.

Ein Cuipo kann zwischen 40 m und 60 m hoch werden. Meist ist der Cuipo dadurch einer der wenigen Bäume, die nicht gefällt werden, da er einfach zu groß ist.